Hunde

Veröffentlicht in Tiere

Nahrungsmittel-Interleranzen, Gelengbeschwerden und Hererkrankungen haben psychische und körperliche Ursachen die durch TimeWaver im Ferntest erkannt werden.

Parasiten, Pilze, und chronische unterschwellige Dauerinfekte führen über die Arthritits oft zur Arthrose, sind aber heilbar. Beispiele sind Borrelien, Chlamydien, Streptokokken und Toxoplasmose als Dauberbelastung, die auch auf Menschen übertragbar sind.

Die gezielte Fernanalyse mit TimeWaver und eine Individuelle Therapieauswahl für die Fernoptimierung ist das umfangreichste Angebot für Ihre Hunde.

Fallbeispiel

1.)

Jerry Lee, 10 Jahre, Rüde, schwarzhaarige Dackel- Schnauzer- Mischung von Frau B.G. aus Hamburg.
Er kratzt und beißt sich seit fünf Jahren und „puckert in den Vorderfüßen, Hinterläufen, im Rücken und Beinschenkeln“. Weiße Schuppen beim Bürsten. Ein chemische Flohbehandlung und verschiedene Cremes, Puder und Shampoos brachten keinen Erfolg.
Hauterkrankungen sind oft Darmerkrankungen:
Hauptbelastung waren hier aber Grasmilben und deren Stiche beim häufigen Spielen im Gras des Gartens. Als typisches Darmmittel sprach Notakehl von Sanum an, welches direkt verabreicht wurde. Neben verschiedenen Graspollen zeigte sich bei dem Dackel eine Insektizidbelastung (Floh-Mittel) und Nahrungsmittelunverträglichkeiten auf Soja, Glutamat, Zucker, Erbsen, gegrillte Nahrung und einige Fischarten. Auch bei Fertignahrung müssen diese dann für einige Wochen gemieden werden. Über 300 getestete, passende Parameter auch im psychischen Bereich wurden mit Timewaver optimiert. Basis dafür war die gescannte, mitgeschickte Haarprobe.
Die Besserung und Heilung bei Jerry trat innerhalb weniger Tage ein.

2.)

Jagdhund Boni „gehört der Rasse der Pudel Pointer an, sein Wurfdatum ist der 6. August 2006“ berichtet Herrchen E.S. aus H. Beim braunhaarigen Rüden mit Züchternamen „Orkan vom Jägersberg“ hatte der Tierarzt im linken Gehörgang unter Narkose eine Granne entfernen müssen, zusätzlich wurde hier ein Loch im Trommelfell festgestellt. Fünf Tage Antibiotikum hatten die Entzündung aber nicht beseitigt. Neben des Belastungstrauma wurden chronische Ostitis- Nosode, Staphylococcus epidermis D8, Herpes Zoster und Magnesium phos. D12 in die erfolgreiche Optimierung einbezogen.